Fahrdienstleiter (Fdl) / Weichenwärter (Ww)


 
Diese beiden Berufe verschmelzen durch die zunehmende Zentralisierung immer mehr.
Der Fahrdienstleiter bedient Signale und Weichen für Zug- und Rangierfahrten. Er sorgt für den sicheren und pünktlichen Ablauf der Fahrten.
Bedient er auch Einrichtungen im Fahrweg zum Rangieren, ist er zugleich auch Weichenwärter. Er prüft Fahrwege, stellt sie ein und gibt dem Triebfahrzeugführer anschließend die Zustimmung zur Fahrt.

Der Weichenwärter führt vom Prinzip her dieselben Arbeiten wie der Fahrdienstleiter aus. Hauptsignale hingegen kann er nur mit Zustimmung des Fahrdienstleiters bedienen.
Durch die zunehmende Zentralisierung und den Rückgang der mechanischen Stellwerke ist die Zahl der Weichenwärter stark rückläufig.