Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 88.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gegengleisfahrt kein Zs6

    EDDC - - Ausbildung

    Beitrag

    Das ist genau das seltene Szenario, bei dem ich Lotto spielen würde. Zumal auch ein Zs6 aus zwei Kreisen besteht, die dann beide kaputt gehen müssten. Also wenn mir das passiert, dann gebe ich an dem Tag noch ganz viele Lottoscheine ab, denn dann ist an dem Tag Wahrscheinlichkeitsrechnung außer Kraft gesetzt. Als Fragenszenario finde ich das aufgrund der wirklich minimalen Wahrscheinlichkeit aber eher unpassend. Da sollte der Focus eher auf anderen Themen liegen. Tf verstehen Regeln zum anschlie…

  • Benutzer-Avatarbild

    Gegengleisfahrt kein Zs6

    EDDC - - Ausbildung

    Beitrag

    Sorry, wenn ich hier alte Themen ausgrabe, aber bei den Fragestellungen (des Originalfragestellers - Ausbilder?, Prüfer? ,...) kann man nur mit dem Kopf schütteln. Wie soll denn das Szenario Hp1 an der Abzweigstelle ohne Zs6 und ohne Fahrplaneintrag zustande kommen? Mir persönlich fällt nur ein einziges Szenario ein, bei dem das passieren könnte und wenn das wirklich eintritt, würde ich an dem Tag wohl noch Lotto spielen gehen, denn dann ist die Wahrscheinlichkeitsrechnung auf meiner Seite. Grun…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zurücksetzen im Bf

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Das Fahren einer Zugfahrt als Rangierfahrt durch einen Bahnhof ist grundsätzlich nicht gestattet. Es wird dann zur "Grauzone", wenn der Zug einen Fahrplanhalt dort hat und am gewöhnlichen Halteplatz steht, da dann ein Übergang einer Zugfahrt in eine Rangierfahrt möglich wäre. Hierzu ist es durchaus legitim, wenn eine Zugfahrt quasi unterbrochen wird, rangiert wird und später die Zugfahrt fortgesetzt wird. Dies ist z.B. immer dann der Fall, wenn eine Behandlung auf einem Unterwegsbahnhof durchgef…

  • Benutzer-Avatarbild

    Halt vor der beabsichtigten Stelle

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Der Grund für diese Regelung ist der zu einer Fahrstraße gehörende Durchrutschweg hinter dem Zielsignal. Kommst du mit deinem Zug zum Stehen, ist der Fahrdienstleiter berechtigt, den Durchrutschweg als Fahrstraßenelement aufzulösen um z.B. eine andere Fahrstraße einzustellen. Eine Wiederanfahrt gegen das Halt zeigende Signal hat daher nicht die gleiche Sicherheit, wie sie eine normale einfahrende Zugfahrt besitzt. Daher sind Wiederanfahrten gegen Haltbegriffe verboten und sind genauso wie Vorbei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein Zeichen für eine Aufhebung einer Oberstrombegrenzung kann es nicht geben, das würde ja alle Energieprobleme auf der Erde lösen. Es gibt leider immer ein Limit. Im Normalfall ist das 600A, bei bestimmten Strecken und Zügen ist mehr erlaubt. Auf jeden Fall muss es ein Limit geben, sonst wäre dies der Freibrief den Draht da oben durchzuschmelzen. Was den Fahrplaneintrag angeht, eigentlich kennst du die Strecken sicher besser als wir, aber ich habe natürlich einmal für dich nachgeschaut. Die Str…

  • Benutzer-Avatarbild

    Isolationszustand Batterie Baureihe 185

    EDDC - - Ausbildung

    Beitrag

    Zitat: „Durch die Prüfung der Isolation ( + und - muss nach Null gehen) wird genau dies geprüft, damit siehst du ob es funktioniert oder eben nicht. Passiert z.B. bei der Isolationsprüfung nichts, kannst du schon davon ausgehen das was mit dem Minmalspannungsrelais nicht stimmt.“ Jetzt habe ich lange mit mir gehadert, ob ich dazu etwas sage... Nun ja, erstens einmal, wenn man 5 min vor der Prüfung solche Fragen stellt, müssen Ausbildung und Prüfling in Frage gestellt werden. Leider heute ja der …

  • Benutzer-Avatarbild

    Gruppenausfahrt

    EDDC - - Ausbildung

    Beitrag

    Zitat: „Original von JanT Ehm der Kollege AusbilderTf, kurze Frage, seit wann wird ne Zugfahrt mit Sh1 zugelassen? Kurze Pause... Richtig! NIE!“ Einfahrt eines Bahnhofs vom Gegengleis kommend bei Fahrt auf Zs8. (ehem. SFB)

  • Benutzer-Avatarbild

    Tauglichkeitsuntersuchung

    EDDC - - Ausbildung

    Beitrag

    Die DB macht schon seit vielen, vielen Jahren Funktionsausbildungen über ca. 9 Monate. Das ist keine Neuigkeit. Die DB hat bei der Funktionsausbildung eine Vorreiterrolle. Und im Übrigen ist das auf keinen Fall schlecht. Die entsprechende Motivation und Möglichkeiten vorausgesetzt, ist das oft der bessere Weg zum Lokführerschein.

  • Benutzer-Avatarbild

    PZB in Praxis bedienen

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Wer mit solchen Aussagen um sich wirft, sollte vielleicht ein wenig besser auf seine Rechtschreibung achten. Glashaus und so... Wenn du die neuen Verordnungen auch einmal gelesen (und verstanden) hast, dann wirst du merken, dass sich effektiv nicht viel geändert hat. Es sind lediglich noch ein paar neue Schlupflöcher hinzugekommen, die es manchen Kollegen erlauben, auch trotz nicht bestandener Führerscheinprüfung bei einem EVU direkt ihren Führerschein beim Eisenbahnbundesamt zu beantragen. Vorh…

  • Benutzer-Avatarbild

    2000m Regel

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Das eingeleitete LZB-Ende Verfahren hat nichts mit der eingestellten Zugart zu tun, sondern wird in der Regel 1.700 m vor dem kommandierten Ausstiegspunkt eingeleitet. Dieser Abstand verringert sich nur dann, wenn es sich bei dem kommandierten Ausstiegspunkt um ein Zielsignal handelt und dieses nicht rechtzeitig der weiteren Fahrt zustimmt. (Fahrtbegriff, Ersatzsignal, etc. ...) Der Ausstiegspunkt muss aber nicht zwingend ein Signal sein, sondern kann auch ein variabler Ausstiegspunkt sein. Dann…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es gibt keine offizielle Unterscheidung mehr zwischen CE I und II. Es existiert nur noch CE.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die genaue Kenntnis über den Ausrüstungsstand ist für den Tf an sich nicht wichtig (vorausgesetzt er ist für beide Varianten ausgebildet). Es ist auch schwer genaue Angaben zu machen, da sich dies auch immer mal ändert. (z.B. war der Abschnitt zwischen Göttingen und Hannover auf der SFS lange Zeit L72, wurde inzwischen aber auf L72 CE umgerüstet). Wer sich im Einzelnen für die Daten eines Streckenabschnittes interessiert, kann dies im Infrastrukturregister der DB Netz AG nachschlagen: stredax.db…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich empfehle dir das Thema zu den Akten zu legen. Es wird früher oder später zu Problemen führen. Getestet wird in der Regel mit Ishihara Tafeln. Anomaloskop habe ich bisher noch nicht mal für das Class 1 medical in der Fliegerei erlebt. Und erst Recht nicht beim Bahnarzt. Beim Bahnarzt kannst du tatsächlich auch mit einer Rot-Grün-Schwäche tauglich erklärt werden. Dann machst du deine Ausbildung und wirst danach (zu Recht) vom EBL aussortiert. Hat es alles schon gegeben. Erspar dir diesen Ärger…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Original von Sven Zitat: „Original von EDDC [...] Warum gibt es die Geschwindigkeitsbeschränkung durch Hp2 (Zs3 etc.) im anschließenden Weichenbereich? Abzweigende Weichen erfordern eine niedrigere zu fahrende Geschwindigkeit. Hat das etwas mit dem Bremsweg zu tun? Nein. [...] “ Und was ist bei Fahrten auf Hp2 etc. die nichts mit Weichen etc. zu tun haben, sondern weil zum Beispiel bei einem Zielsignal ein D-Weg fehlt? Gibt es ja auch öfter, zB bei Zugkreuzungen. Ist die Ausfahrt "Halt" …

  • Benutzer-Avatarbild

    Auch Prüfungsfragen sind nicht fehlerfrei. Wenn du es weißt, kreuz es halt so an. Sinn macht es aus meiner Sicht nicht. Letztendlich kann außerdem jedes EVU auch sinnfreie Regelungen festlegen und du hast dich dann als Tf dran zu halten. So gelten die von dir angesprochenen Regeln z.B. nicht für Tf von DB Schenker. Für sie gilt noch die 408.0681 und da steht nur noch drin, dass man die Geschwindigkeit nach den Vorgaben des EVU reduzieren soll.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lf(6/7)-Signale sind indirekt ja die Geschwindigkeiten aus dem Fahrplan. Diese können im Fahrplan nur noch niedriger sein, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit aufgrund der zu Grunde gelegten Bremshundertstel bereits schon reduziert wurde. (Sonderfälle mit höheren Werten z.B. bei Anwendung anderer Zugsicherungssysteme mal nicht betrachtet) Daher reicht hier der Bezug auf den Fahrplan und Lf-Signale müssen nicht extra genannt werden. Bei Hl-Signalen und bei Ks-Signalen mit Zs3, kann ein mögli…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einfach mal nicht nur stur auswendig lernen, sondern mal darüber nachdenken, wie sich das Fehlen des Bremsvermögens auswirkt, worauf dies dann wirkt und worauf eben nicht. Bremsvermögen weniger -> Bremswege länger. Geschwindigkeiten im Fahrplan oder durch Lf-Signale angezeigt beziehen sich in der Regel auf die dem Fahrplan zugrunde gelegten Bremsverhältnisse. Daher müssen diese berücksichtigt werden und die Geschwindigkeit muss reduziert werden. Warum gibt es die Geschwindigkeitsbeschränkung dur…

  • Benutzer-Avatarbild

    Baugleis und Notruf

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Ja, die fehlerhaften Hefte von Regio sind bekannt. Das war teilweise schon mal so schlimm, dass sie auf unsere Hinweise hin bei einigen Themen zurückgerudert sind. Interessant übrigens auch das unterstrichene Wort "Regelfall". Ich hoffe, dass die Notwendigkeit eines Nothaltauftrages nie die Regel wird. Ich verweise noch einmal auf 481.0205 Abschn. 6 Absatz 1: "Nach der Notdurchsage ist die Notrufverbindung zu beenden. Erst danach sind ergänzende Meldungen oder Rückfragen in Einzelverbindungen zu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Baugleis und Notruf

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Zitat: „Original von Sven Schneller anhalten wird keiner, aber die angehaltenen Züge greifen evtl. nicht direkt zum Hörer um nachzufragen, ob sie weiterfahren dürfen. Denn genau das passiert oft.“ Da versprech ich dir, dass die genauso zum Hörer greifen. Wenn es vielleicht einer weniger ist... Und ein großes Problem ist das aus meiner Sicht nicht, da ein Fdl beim Einzelruf auch einfach mal nicht ans Telefon gehen muss. Wenn er gerade spricht sowieso nicht. Viel schlimmer sind die Kollegen, die b…

  • Benutzer-Avatarbild

    Baugleis und Notruf

    EDDC - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Beim ZLB gibt man sich meist tatsächlich noch ein bisschen Mühe. Aber hinterfragt euch doch mal selbst, wann ihr das letzte Mal ordentlich "Ich wiederhole" und "Richtig" gesagt habt oder wie die letzte Standortmeldung aussah. (eindeutig?) Von Verständigung beim Rangieren will ich noch nicht mal anfangen. Wenn hier die wenigen deutschen Lokführer schreiben, die tatsächlich ordentlich kommunizieren, dann Hut ab. Zum Thema die ergänzende Meldung ist hilfreich... Wozu? Die Züge (und ggf. andere Fahr…