Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Sven, wie war das bei deiner Umstellung mit den laut TfV notwendigen Nachweisen der medizinischen und psychologischen Eignung. Anerkennung der alten VDV 714/Ril 107 Dokumente oder hast du einen kompletten DUrchlauf bei Arzt und Psychologe nach den Anforderungen der TfV machen müssen? Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, folgendes beschäftigte uns heute: An einem Blocksignal tritt häufiger der Fall auf, dass kein AWB gem. 301.0002 vorhanden ist. Erhält der Tf an einem solchen Signal das Ersatzsignal, fährt er bis zum Signal mit höchstens 40 km/h und kann mit Vorbeifahrt der Zugspitze am Signal auf Buchfahrplangeschwindigkeit beschleunigen. Hin und wieder gibt es auch Ausfahrsignale ohne anschließende Weichen. Gem. 301.0002 endet der AWB in diesem Fall am Ausfahrsignal. Bei Abfahrt in einem Bahnhof auf Zs 1…

  • Benutzer-Avatarbild

    Thema Anst bei den Fachthemen

    Erfurter - - Internetseite und Forum

    Beitrag

    Naja, wobei du die Themen "Bedienung einer Anst/Awanst" und "Sperrfahrten" in den Mitfahrten eher selten erleben wirst. Hängt aber natürlich von deinem Unternehmen ab. Ansonsten nochmal zum Thema Sperrfahrt und Rangierfahrt in einem: Die Sperrfahrt findet statt vom nächstgelegenen Bahnhof bis zur Anst/Awanst, dafür wird das Streckengleis gesperrt. Die eigentliche Fahrt in/im Anst/Awanst ist dann eine Rangierfahrt. Grüße und Gute Fahrt

  • Benutzer-Avatarbild

    Nicht durchgehendes Hauptgleis

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Hallo, als nicht durchgehenden Hauptgleise in einem Bahnhof werden die planmäßig von Zügen befahrene Gleise bezeichnet, welche nicht die Fortsetzung der Streckengleise sind. Wird dabei bei zweigleisigen Strecken eigentlich zwischen nicht durchgehenden Hauptgleisen des Streckengleis A-B und den nicht durchgehenden Hauptgleisen des Streckengleis B-A unterschieden? Dazu ein Anwendungsfall aus der La: Für den Bahnhof Düsseldorf-Rath ist für die Strecke 10 a Wedau-Gremberg eine maximale Geschwindigke…

  • Benutzer-Avatarbild

    SH 1 Formsignal

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Moin, das Signal Wn7 ist aber noch nicht allzulang im Einsatz und daher wird dem Tf an em meisten Gleissperrsignalen nach Ablegen der Gs Signal Sh1 angezeigt, was dann keine Zustimmung zur Rangierfahrt bedeutet. Muss auch erst bis 2020 (oder so) auf Wn7 umgebaut sein. Und richtig, nur das Sh1 vor Gruppensignalen bringt für Zugfahrten natürlich nichts, Sh1 am niedrig stehenden Formsignal und Fahrtstellung am dazugehörigen Gruppensignal aber auch nicht... Für Rangierfahrten braucht es dann in der …

  • Benutzer-Avatarbild

    RE: SH 1 Formsignal

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Moin, betrifft möglicherweise den Fall der Abfahrt eines Zuges an einem Gruppensignal. Ril 408.0331 3/2(a) sagt dazu: "Wenn an einem Gleis, das zu einem Gruppensignal gehört, kein Sperrsignal als Lichtsignal oder als hohes Formsignal vorhanden ist, müssen Sie als Fahr- dienstleiter zusätzlich zur Zustimmung nach Abschnitt 2 noch besonders zu- stimmen. Als Zugaufsicht dürfen Sie die Zustimmung des Fahrdienstleiters nach Abschnitt 2 nur als gültig anerkennen, wenn der Fahrdienstleiter noch besonde…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Sven, vielen Dank nochmal für die Antwort zu diesem Thema. Hat bei einer Mitfahrt im DV-Gebiet kürzlich auch tatsächlich wie beschrieben funktioniert. Als wir daraufhin allerdings wieder in das DS-Gebiet kamen und uns doch tatsächlich auf einer der wenigen Zugbahnfunkstrecken (Betriebsart A) aufhielten, wurden wir etwas stutzig. Mit dem alten Bundesbahnzugfunkgerät ist ja die Gesprächsaufnahme einfach: Sprechwunschtaste + Start => Warten auf Meldung der Zugfunkvermittlung/Fdl. Aber was erse…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, wie ist das richtige Vorgehen, wenn man vor einem Esig mit der Feststellung "Feste Bremse - heiß" angehalten wurde? Erfolgt die Überprüfung an dem ermittelten Radsatz mit gelöster Druckluftbremse (und entsprechend mit Feststellbremsen (ohne Sägelinien je 400t/20 Achsen eine Bremse) gesichertem Zug? Soll beim Lösen nach Anhalten der Angleicher betätigt werden, zwecks Lösen eventuell überladener Bremsen? oder wird bei dem mit Vollbremsung angebremsten Zug an dem ermittelten Radsatz…

  • Benutzer-Avatarbild

    RE: gestörte PZB

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    483.0101 (Allgemeiner Teil PZB bedienen) sagt im Abschnitt 6(3) aus: a) - c) analog den Regeln in der 408 d) Melden Sie die Störung umgehend der Transportleitung e) Die Transportleitung entscheidet nach Weisungen des Eisenbahnbetriebsleiters über die weitere Verwendung des Fahrzeuges sowie umgehende Zuführung zur Instandsetzung. Demnach müsste es in den EVU-internen Betriebsanweisungen / Sicherheitsmanagement Regeln geben, die den Fall von PZB-Störungen betrachten. Gruß

  • Benutzer-Avatarbild

    Frage zum E-Kanal im DV-Gebiet

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Guten Abend, im Buchfahrplan gibt es bei Strecken im DV-Gebiet neben dem Zugfunkkanal, sofern noch analoger Funk da ist, hin und wieder den Hinweis "Hörer F-Taste". Ist damit die Aufforderung verbunden, bei Gesprächbedarf den Fahrdienstleiter mit einem offenen Ruf anzukündigen? Wie ist der Ablauf einer Sprechverbindung im E-Kanal mit dem gewünschten Fdl? Danke und Gruß

  • Benutzer-Avatarbild

    Diverse Fragen zum BB

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Die Aussage, dass bei mehrern Halten der letzte Halt als Halt am gewöhnlichen Halteplatz gilt, betrifft doch den Fall, dass ein Zug zwischen zwei Hauptsignalen mehrmals hält, oder? In meinem Fall hält ein Güterzug in einem Bahnhof zweimal, einmal vor dem Zwischensignal und einmal vor dem Ausfahrsignal. Im Fahrplan ist für den Lokführer nicht ersichtlich, an welchem Signal der Halt (Regelhalt, Bedarfshalt, Betriebshalt) eingelegt wurde.

  • Benutzer-Avatarbild

    Diverse Fragen zum BB

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Vielen Dank für die Antworten. Ja, ich meinte den AWB, womöglich verschrieben... Also sind zwei gewöhnliche Halteplätze bei einem im Fahrplan angegebenen Halt möglich. Noch eine weitere Frage in die Runde: Im Fortbildungsunterricht kam am Wochenende die Frage auf, ob Züge (> 100m Gesamtlänge) im Störungsfall auch mit der Funkfernsteuerung zurückgesetzt werden können. Die maximale Geschwindigkeit von 10/bzw. 20 km/h ließen sich ja am Gerät einstellen und grundsätzlich sind z.B. gem. GUV 122 auch …

  • Benutzer-Avatarbild

    Diverse Fragen zum BB

    Erfurter - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Guten Tag liebe Eisenbahner, zwei Fragen aus dem Betriebsdienst, die sich mir aufgetan haben: - Ril 408.0671: 2 Bahnübergang sichern (1) Die Sicherung eines Bahnübergangs durch das Zugpersonal ist erforderlich, wenn c) der Zug zwischen dem Signal Bü 2 oder Bü 3 und dem Bahnübergang gehalten hat oder langsamer als 20 km/h gefahren ist. Gehe ich recht in der Annahme, dass diese Regelung auf die Signale So 14 und So 15 nicht zutrifft? Welche Bedeutung hat dann das Signal So 14 für den Tf? - Gewöhnl…