Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 44.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hochstehendes Sperrsignal

    ThoreP - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Nein, es spielt bezüglich der Zustimmung keine Rolle, ob ein Lichtsperrsignal hoch- oder niedrigstehend ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, sorry, das habe ich in der Schnelle überlesen. Wenn es tatsächlich so war, wie du es geschrieben hast, dann wird der GPA gestört gewesen sein, also war er fälschlicherweise wirksam. Kommt immer mal wieder vor, dass der Einschaltmagnet (der den Wirkmagnet nach der vorgegebenen Zeit unwirksam schaltet) die Überfahrt vom Fahrzeug nicht erkannt hat und die Zeitschaltung dann nicht angestoßen wird, somit bleibt der Wirkmagnet, da er in den meisten Fällen in der Grundstellung wirksam ist, unbere…

  • Benutzer-Avatarbild

    Anlage 5

    ThoreP - - Vorstellung der Mitglieder

    Beitrag

    Eine Fragenübersicht habe ich leider auch nicht gefunden. Aber: Darf ich fragen, bei welchem EVU du bist? Ich finde es mehr als übertrieben, dass ihr die Werte der Grenzlinien für's Lichtraumprofil können müsst?! Bei uns kam sowas nicht dran. Wir haben im Lehrgang uns zwar mal kurz eine Zeichnung davon angeguckt, aber können mussten wir die Werte nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, bei einem 80er-GPA liegt der 1000-Hz-Magnet eigentlich direkt am Ankündesignal, also hier am Zs3v. Bei 85 km/h führt der GPA eigentlich auch noch nicht zu einer Beeinflussung, sondern (in diesem Fall) erst ab 95 km/h. Bei einer 1000-Hz-Beeinflussung musst du in der mittleren Zugart innerhalb von 29 Sekunden auf 70 km/h herunterbremsen. Wenn ein GPA zwischen Ankündesignal und dem Signal, ab dem die Geschwindigkeit gilt, liegt, dann wird es sich um einen GPA für Geschwindigkeiten von 100 bis…

  • Benutzer-Avatarbild

    Anlage 5

    ThoreP - - Vorstellung der Mitglieder

    Beitrag

    Moin, tut mir leid, dass es nicht gelappt hat. Du meinst sicher die TfV-Anlage 5, oder? Da geht es um die Grundlagen der Eisenbahn. Woran hat es in der mündlichen Prüfung genau gescheitert? Schöne Grüße!

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, kurze Differenzierung: Man kann die PZB ab- oder ausschalten, das sind zwei große Unterschiede. Wenn die PZB mit dem Störschalter abgeschaltet wurde, dann wird auf 100 bzw. 50 km/h überwacht. Nach Ausschalten mit dem PZB-Hauptschalter darf man zwar auch nur noch 50 km/h fahren, allerdings wird dann keine Geschwindigkeit mehr überwacht, weil die PZB dann - wie der Name schon sagt - ausgeschaltet ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bahnärztliche Untersuchung

    ThoreP - - Ausbildung

    Beitrag

    Moin, um was geht es denn jetzt genau? Den Online-Test oder die ias-Untersuchung? Der Online-Test kommt vorm Vorstellungsgespräch, nach dem Vorstellungsgespräch kommt die ias-Untersuchung, die bei mir ca. 3 Stunden für den psychologischen und etwa 1,5 Stunden für den medizinischen Teil gedauert hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Vorstellung...

    ThoreP - - Vorstellung der Mitglieder

    Beitrag

    Willkommen hier im Forum und viel Erfolg bei der Ausbildung!

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, das sind schon annähernd die gleichen Ausbildungsinhalte. Unterschiede wird es auf jeden Fall bei der Wagenprüfung geben (es gibt Wagenprüfer G und P), evtl. auch bei der Bremsprobeberechtigung (im Güterverkehr hauptsächlich G und P, im Personenverkehr überwiegend R+Mg). Im Personenverkehr wird euch auch noch die Türsteuerung (TAV, SAT und Tb0) beigebracht, dafür aber keine Gefahrgut-Ausbildung, die für den Güterverkehr wichtig ist. Ob du von Regio-West die DV-Signale können musst, weiß ich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, immerhin wird hier fachlich und sachlich geredet bzw. geschrieben, das sieht ja in einigen anderen Eisenbahnforen (z. B. Drehscheibe-Online) leider etwas anders aus. Danke! Ist aber schon mal eine sehr gute Voraussetzung, dass du daran Interesse hast, denn das ist meiner Meinung nach am wichtigsten. Gibt bei uns einige, bei denen die Motivation (und teilweise sogar schon zu Beginn!) nicht wirklich vorhanden ist, und man sich eigentlich nur wundert, dass sie noch nicht abgebrochen haben... Si…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das bin ich

    ThoreP - - Vorstellung der Mitglieder

    Beitrag

    Moin, habe gerade gemerkt, dass ich mich noch gar nicht vorgestellt habe, obwohl ich hier schon 3,5 Jahre angemeldet bin. Dann wollen wir mal: Ich heiße Thore und bin 19 Jahre alt. Nach dem Abitur (Notendurchschnitt bitte nicht erfragen, immerhin bestanden ) habe ich im Sommer 2017 eine dreijährige Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst (Fachrichtung Lokführer und Transport) bei einer Privatbahn im Güterverkehr angefangen. Dementsprechend habe ich jetzt ca. die Hälfte der Ausbildung durchl…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, da schließe ich mich fgho an. Betrieblich macht es keinen Sinn, auch dann noch auf Sicht zu fahren. Allerdings steht auch nirgendwo, dass ein Fahrtrichtungswechsel eine Zugfahrt mit besonderem Auftrag beendet. Diese Situation hatten wir auch vor einiger Zeit in der Ausbildung. Wir - auch der Ausbilder - waren uns alle einig, dass man dann nicht mehr auf Sicht fahren muss. Aber eine Quelle, wo das schwarz auf weiß steht, die konnte niemand vorweisen. Wir haben uns dann darauf verständigt, d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Genau, ich mache die dreijährige Ausbildung, da ich direkt von der Schule komme und man natürlich eine komplette Berufsausbildung haben möchte. Das stimmt, wenn man da erstmal drin ist, merkt man, wieviel Spaß das eigentlich macht. Manchmal ist es aber schon ziemlich anstrengend, besonders dann, wenn es um Prüfungen geht. Man muss viel Wissen anhäufen, man muss sich natürlich auch reinhängen, aber grundsätzlich ist das alles schaffbar, auch im Quereinstieg. Das mit der Aktivität im Forum ist so …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin! Herzliches Willkommen hier im Forum! Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg für die Ausbildung. Schön, dass du dich bereits davor etwas mit den Sachen beschäftigst. Gerade für den Quereinstieg nicht verkehrt, da gibt's nämlich strammes Programm. Viele Grüße!

  • Benutzer-Avatarbild

    Brechnung Brh doppelwagen

    ThoreP - - Fragen zum Bahnbetrieb

    Beitrag

    Moin Samy, mir ist nicht bekannt, dass dann grundsätzlich nichts mehr angerechnet werden darf. Ich bin zwar noch in der Ausbildung (bin auch schon Bremsprobeberechtigter), doch eine Aktualisierung der 915 ist mir nicht bekannt, besonders bei den Azubis ist man ja hinterher, dass die Regelwerke alle auf dem aktuellen Stand sind. Daher müsste meine 915 auf dem aktuellen Stand sein, die besagt nämlich: Nach dem Ausschalten einer gestörten von zwei Bremsausrüstungen eines Güterwagens darf für die no…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, es gibt diverse Zuschläge, z. B. auch für Arbeit an Wochenenden und Feiertagen, konkrete Zahlen stehen in dem verlinkten Dokument. Je nachdem, ob du viel an Wochenenden oder nachts arbeitest, fällt dementsprechend dein Gesamtgehalt aus. Somit wird das "Unangenehme" schon etwas vergütet, aber die extrem großen Summen sind es nun auch wieder nicht. Nach der Ausbildung kannst du ganz normal Urlaub nehmen - wie jeder andere Arbeitnehmer auch. Die Idee, den Urlaub erst nach der Ausbilung zu neh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Abend, ich habe nicht die Kurzausbildung absolviert, sondern bin gerade dabei, die dreijährige EiB-Ausbildung zu durchlaufen. Von daher kann ich dir leider keine persönlichen Erfahrungen überbringen, allerdings habe ich von Kollgen gehört, dass das echt nicht Ohne sein soll. Es kommt aber auch sicherlich darauf an, was für ein Lerntyp man ist. Extrem wichtig ist aber, dass man für den Lokführerberuf wirkliches Interesse hat, unabhängig davon, ob man die dreijährige Berufsausbildung oder "n…

  • Benutzer-Avatarbild

    DB-Auswahltag

    ThoreP - - Ausbildung

    Beitrag

    Hallo, das hört sich ja interessant an! Ich wünsche dir viel Erfolg beim Eignungstest und der Untersuchung. Der Eignungstest ist nicht ganz entspannend, aber das schaffst du schon. Du musst einfach immer ruhig bleiben (man arbeitet dort ständig unter Zeitdruck) und dich nicht verrückt machen. Wenn du Fragen zum Test hast (Ablauf etc.), dann frag gerne. Ansonsten gibt's auch gute Seiten, die das recht passend beschreiben. Viele Grüße!

  • Benutzer-Avatarbild

    DB-Auswahltag

    ThoreP - - Ausbildung

    Beitrag

    Ok, das hört sich ja wirklich etwas merkwürdig an. Bei mir waren es im Vorstellungsgespräch drei Leute: Eine "Personalfrau", ein Ausbilder und der Ausbildungskoordinator. Da kommen eigentlich nur die klassischen Fragen dran, wenn ich mich richtig erinnere. Auf die kann man sich dann vorbereiten, aber ansonsten kannst du nicht wirklich viel vorbereiten. Pünktlichkeit, saubere Klamotten und Interesse sind eigentlich die drei wichtigsten Sachen. Das Gespräch an sich war ziemlich locker, es wurden a…

  • Benutzer-Avatarbild

    DB-Auswahltag

    ThoreP - - Ausbildung

    Beitrag

    Hallo! Hast du dich als Lokführer beworben? Klingt etwas komisch, denn eigentlich ist das Bewerbungsverfahren etwas anders aufgebaut (daher die Frage). Bei mir war es folgendermaßen (so ist es eigentlich auch normalerweise): - Online-Test - Telefoninterview - persönliches (klassisches) Vorstellungsgespräch - Eignungstest/-untersuchung. Es geht also um eine Ausbildung EiB L/T, wenn ich das richtig verstanden habe? Also keine Funktionsausbildung, kein EVU-Wechsel als ausgebildeter Tf etc., oder? V…