Jetzt ist es offiziell !

      Jetzt ist es offiziell !

      Habe die Tage endlich den Bescheid darüber bekommen, das ich die Ausbildung zum EiB L/T am 01.09.2015 anfangen kann.
      Bin mal gespannt wie es wird bzw. wie viel man dann erlernen muss und ob es sehr schwierig wird sich das alles zu merken.
      Aber naja bis dahin hat es ja noch ein wenig Zeit, also abwarten.

      MfG

      TF-Newby
      Allzeit gute Fahrt :)
      Auch von meiner Seite Viel Erfolg bei Tf-Ausbildung.

      Wenn die Dinge bei mir so weitergehen, beginne ich in 2015 auch noch meine Ausbildung zum Tf. Ausbilder ist gleichzeitig auch mein zukünftiger AG.

      Vom Jobcenter werde ich demnächst zu einem psychologischen Test geschickt - ist Voraussetzung für Bildungsgutschein. Hoffe, dass alles gut geht.
      Vielen Dank auch für die Wünsche. Wird schon alles gut werden. Da bin ich ganz zuversichtlich.

      Mein neuer Arbeitgeber wird dann RAILDOX GmbH & Co.KG in Erfurt sein. Fahrpraktische Ausbildung auf firmeneigenen Fahrzeugen. Mein Ziel ist dann die Berechtigung zum Führen der "Ludmilla". Tja, die blaue "Inge" eben.....
      Hi erstmal :) Viel glück zum Ausbildungsvertrag!

      Also ich bin 3 Wochen von meinem Ausbildungsende als EiB L/T bei DB Regio in Köln entfernt.
      Wirklich hart ist die Ausbildung nicht. Ihr habt genug Zeit um euch mit den Themen auseinaderzusetzen und etwaige Fragen zu klären. Manche Themen fallen halt manchen schwerer und andere wieder nicht, aber ihr werdet das schon meistern!

      Und als EiB müsst ihr sowohl Güterzug- als auch Fensterzugkrams beherrschen. Es ist nunmal eine IHK Ausbildung und die kennt kein Regio/Schenker oder Fernverkehr, bei denen seid ihr einfach Tf. Wenn er die IHK Abschlussprüfungen hinter euch habt könnt ihr die Sachen vom anderen Betrieb vergessen, wenn ihr den wollt.

      Zum Thema Fahrzeuge, welche ihr bekommt entscheidet sich anhand der Dienststelle. Ich weiß zwar nicht wie das bei Schenker läuft aber ich denke mal das ihr entweder ne Rangierlok (z.B 295/261) oder ne E-Lok (z.B 185).

      Bei uns in Köln gab es z.B erst den 643/643.2/644 ,aber erstmal nur die Standprüfung, und 423/425. Okay 423 /425 hab ich jetzt nicht bekommen. Das war ein für mich glücklicher Umstand :D
      Hab 111 bekommen und freu mich immer noch drüber als Regio Tf ne Lokausbildung bekommen zu haben.

      Wünsch euch viel spaß bei eurer Ausbildung! Wie gesagt wenn es fragen gibt dann stellt sie euren Ausbildern oder hier.
      Grüße Chris
      Wenn ich alle erforderlichen Tests und Untersuchungen bestehe, beginne ich im September bei RAILDOX die Ausbildung zum Tf. Na ja, so einen großen Fuhrpark haben die nicht. So viel ich weiß, laufen da eine 293 und eine 232. Alles andere dürften 185er Varianten sein. RAILDOX ist ein reines Gütertransportunternehmen. Die fahrpraktische Ausbildung findet auf firmeneigenen Fahrzeugen statt. So ist es auf der Beschreibung des Ausbildungsplanes zu lesen...

      Mal schauen, ob ich vom Jobcenter einen Bildungsgutschein kriege. Ohne den kann ich die Ausbildung sowieso vergessen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Diesel1965“ ()

      News zur geplanten Tf-Ausbildung in Erfurt

      Nun sind es noch ca. 7 Wochen bis zum Beginn der Ausbildung in Erfurt. Leider sind sich wieder mal Jobcenter und RAILDOX nicht einig über die Finanzierung. Obwohl doch alles über den Bildungsgutschein laufen soll. Immer wieder betonte man das im Jobcenter, den Bildungsgutschein zu nutzen. Und jetzt gibt mir mein Sachbearbeiter zu wissen, dass es derzeit keine Bildungsgutscheine gebe. Wurden angeblich viel genutzt. Ich komme mir total verarscht vor. Habe nach 18 Jahren endlich einen Arbeitgeber gefunden, der mich ausbilden und auch einstellen will. Blockiert wird nun durch das Jobcenter. Verantwortung wird hin und her geschoben.

      Um den Gutschein zu bekommen, wollte mich das Jobcenter zu einem psychologischen Test schicken. Dann erst bei positivem Ergebnis wird der Schein ausgehändigt. Den muss ich dann in Erfurt einreichen. So eigentlich der normale Vorgang. Aber man beharrt stattdessen darauf, von RAILDOX die Angaben zur Höhe der Kosten dieser Maßnahme sowie die Maßnahmenummer in Erfahrung zu bringen. Darum sollte nach Aussage meines Sachbearbeiters ich mich selbst kümmern. Habe daraufhin in Erfurt angerufen und das auch so erzählt. Da kriege ich die Antwort, dass das mich nichts angeht und sich der Sachbearbeiter im Jobcenter darum kümmern muss. RAILDOX fragte auch, was für Mitarbeiter mein Jobcenter hat....
      Ich hatte Termin im Amt. Sagte meinem Sachbearbeiter, dass er sich um die Angelegenheit kümmern möge. Er daraufhin zu mir : Nein, Sie beantragen den Bildungsgutschein, nicht ich. Außerdem sind momentan keine Bildungsgutschein vorrätig....

      Jetzt habe ich nach Erfurt eine Mail geschrieben mit der Bitte, die erforderlichen Angaben gleich an meinen zuständigen Sachbearbeiter zu senden. Die Anschrift des Jobcenters habe ich gleich mitgeschickt. Nun lasse ich mich überraschen.
      Oh das hört sich aber ziemlich kompliziert an was das Jobcenter da von dir will...
      Warum die das nicht einfach aushändigen, sondern dich dann noch in deiner Berufswahl einschränken, kann ich nicht verstehen.
      Naja ich hoffe das es bei dir dann doch so kommt, dass du dann pünktlich die Ausbildung starten kannst.
      Bei mir geht´s übrigens schon in 3 Wochen los :D

      Nadann wünsche ich noch viel Glück mit dem Jobcenter und hoffe, das man sich vielleicht mal auf Strecke begegnet ^^
      Allzeit gute Fahrt :)
      Normalerweise wollte mich das Sachbearbeiterchen auch noch zu einem ärztlichen Test schicken...aber ich habe ihn davon überzeugen können, dass eine solche Tauglichkeitsuntersuchung das ausbildende Unternehmen selbst vornehmen lässt. Und das EBA so etwas sowieso vorschreibt.

      Also die Sachbearbeiter im hießigen Jobcenter haben relativ wenig Ahnung von Ackerbau und Viehzucht... Aber die Langzeitarbeitslosen wieder alle in Arbeit bringen wollen.....

      Mir wurde bisher verwehrt : Fernstudium zum Touristikfachmann, Selbständigkeit (Existenzgründung). Und in meinem Beruf (Kaufmann für Bürokommunikation) habe ich auch keine Arbeit finden können. Diesen Beruf habe ich seit 2000 - nach einer 21monatigen Umschulung. Aber das alles ist erstmal OT.

      Nach 18 Jahren Arbeitslosigkeit und vielen, vielen Bewerbungen ( 60 % Absagen ) hätte ich endlich einen Arbeitgeber gefunden. Nun aber blockiert das Jobcenter.
      Verstehe das wer will !
      Heute nach telefonischer Nachfrage bei RAILDOX endlich die erlösende Antwort. Mir wurde per Mail bereits vor einer Woche die MaßnahmeNummer mitgeteilt. Aber ich kann die Mail nicht finden. Also hat RAILDOX die Mail nochmal losgeschickt - und die ist angekommen. Mit der Nummer.... . Jetzt geht die an meinen zuständigen Jobvermittler. Kann nur hoffen, dass die Lage mit den Bildungsgutscheinen nicht ganz so schlecht ist. Wenn es den nicht gibt, kann ich die Ausbildung in Erfurt vergessen....
      Ich habe nun meinem zuständigen Jobvermittler im Jobcenter die MaßnahmeNummer vorgelegt. Er hat dann im Computer nachgesehen, wie hoch die Ausbildungskosten dafür wären. In den Maßnahmebögen von RAILDOX fehlten immer noch Stundenverrechnungsatz und Gesamtkosten. Nur die Unterrichtsstunden waren eingetragen. Sind ca. 1512. Also schaut er bei älteren Maßnahmen nach und findet, dass die Kosten bei ca. 20000 Euro liegen.
      Danach gibt er mir zu wissen, dass für 2015 bereits alle Bildungsgutscheine verplant sind und es besser wäre, die Maßnahme würde im Frühjahr beginnen. Da wäre eine optimalere Planung möglich. Auch stören ihm die Höhe der Kosten. Wenn wir jetzt noch einen Antrag stellen würden, wäre es schon schwierig, den auch durchzubekommen.

      Das heißt jetzt für mich : Außer Spesen nichts gewesen. Es gibt jetzt keine Ausbildung bei RAILDOX im September 2015. Warten wir auf die nächste Maßnahme.

      Habe das auch schon nach Erfurt geschrieben. Mal schauen, was Herr Pelke dazu sagt.
      Ohh ?(
      Das tut mir wirklich leid für dich... immer dieser blöde bürokratische Mist.
      Aber lass den Kopf nicht hängen. Immerhin gibt es noch ein Licht am ende des Tunnels ;)
      Dann musst du zwar noch etwas warten, aber wenn das im Frühjahr was werden könnte, dann kannst du ja doch die Ausbildung starten.
      Nadann bis dahin noch viel Glück und Erfolg, auf das man sich irgendwann mal auf der Strecke trifft :D
      Allzeit gute Fahrt :)
      Vielen Dank, wird schon noch was werden. Und wenn nicht - dann mach ich eben weiter HARTZ IV. Bin sowieso schon 18 Jahre ohne Job. Hilfe von Agentur für Arbeit oder jetzt vom Jobcenter in all den Jahren - Fehlanzeige !!


      Dir wüsche ich vor allem Gute Fahrt und komm immer gesund wieder nach Hause.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Diesel1965“ ()