Zustimmung bei Sperrsignalen bei Zug-/Rangierfahrten

      Zustimmung bei Sperrsignalen bei Zug-/Rangierfahrten

      Hallo,

      ich bin neu hier und hätte gleich mal eine Frage:
      Wird durch das Lichtsignal Sh1 die Zustimmung zur Zugfahrt gegeben oder muss der Tf sich zusätzlich zum Lichtsignal Sh1 die Zustimmung vom FDL geben lassen?
      Beispiel: Tf muss wegen Hp0 am Sperrsignal halten. Danach erhält der Tf das Lichtsignal Sh1, darf er jetzt schon weiterfahren?

      Wird durch das Formsignal Sh1 die Zustimmung zur Rangierfahrt gegeben oder muss der Tf sich eine Zustimmung vom Weichenwärter geben lassen?
      Beispiel: Tf muss wegen Formsignal Sh1 halten. Danach erhält der Tf das Formsignal Sh1, darf er jetzt schon weiterfahren?

      Danke!

      Viele Grüße

      Tobias
      Hallo Tobias,

      erstmal was grundlegendes. Das Sh1 ist keine Zustimmung zur Fahrt ( Sh1 = Fahrverbot aufgehoben ). Es hebt lediglich das Haltegebot, vor einem Hp0, für Rangierfahrten auf. Zugfahrten dürfen bei Sh1 nicht anfahren. Zugfahrten dürfen nur anfahren, wenn das Hauptsignal dies durch z.b. Hp1, Hp2, Ks1, Ks2 oder auch durch Zusatzsignale wie Zs1, Zs7 oder Zs8 anzeigt.
      Sollte der Tf an einem Gruppenausfahrsignal stehen und das für sein Gleis geltende Sperrsignal zeigt Sh1, bedeutet dies nur, das die Rangierstraße bis zum Gruppenausfahrsignal schon eingestellt ist. Erst wenn das Gruppenausfahrsignal einen Fahrtbegriff zeigt, darf die Zugfahrt anfahren.

      Wie oben schon beschrieben, hebt Sh1 das Haltegebot für Rangierfahrten auf. Sollte also an einem Sperr- oder Hauptsignal Sh1 leuchten, so darf die Rangierfahrt anfahren.

      Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten.

      Gruß
      Steve
      Allzeit gute Fahrt :)