Bahnärztliche Untersuchung

      Bahnärztliche Untersuchung

      Hallo zusammen,

      wie lange dauert die bahnärztliche Untersuchung bei der ias Gruppe?

      Es gibt einen online test um seine Fähigkeiten zu prüfen hier habe ich 2 Fragen bei der Mathematik falsch gemacht, wäre man beim richtigen test damit schon durchgefallen oder wie hoch darf die Fehlerquote sein?

      Worauf kommt es bei dem test am meisten an damit ich darauf bis zum Termin üben kann.

      Vielen Dank

      Nopal
      Moin,

      um was geht es denn jetzt genau? Den Online-Test oder die ias-Untersuchung? Der Online-Test kommt vorm Vorstellungsgespräch, nach dem Vorstellungsgespräch kommt die ias-Untersuchung, die bei mir ca. 3 Stunden für den psychologischen und etwa 1,5 Stunden für den medizinischen Teil gedauert hat.
      Hi,

      es geht um die ias Untersuchung.
      Speziell geht es mir darum wie viele Fragen korrekt beantwortet werden müssen und ob es Themen gibt die besonders wichtig sind.

      Ich mache mir eigentlich keine Gedanken aber gerade in Mathematik habe ich große Schwierigkeiten.

      Vielleicht würde das nicht so sehr ins Gewicht fallen wenn ich dafür alle anderen Punkte erfolgreich abschließen kann.

      Einen online test gab es bei mir nicht.
      Ich selbst habe diesen zur Übung probiert :

      ias-gruppe.de/fileadmin/user_u…reviewed/story_html5.html

      Und auf die schnelle hatte ich die letzten beiden Mathe Fragen falsch beantwortet.

      Ansonsten hatte ich aber alles korrekt daher würde es mich nun interessieren ob ich mit einem positiven Gefühl zum test kann oder ich mir Sorgen machen muss zwecks Ausbildung.

      Viele Grüße
      Nopal
      Hallo Nopal,
      ich hatte die beiden Tests vor wenigen Monaten bei der IAS. Med. Test bestand aus Blutentnahme, Urinabgabe, Sehstärke, Farbsehfähigkeit, EKG, Hörtest. Das Ergebnis bekommt dann der Auftraggeber zugeschickt, der es dir mitteilt.
      Der psychologische Test bestand dann aus mehreren Aufgaben verschiedener Bereiche. Es wurde uns gesagt es ist wichtig so wenig wie möglich Fehler zu machen aber auch eine vernünftige Geschwindigkeit vorzuweisen. Jeder einzelne Test würde für sich bewertet, wenn jemand weil er bei einem Test zu langsam war aber dabei gute Leistung abgeliefert hat oder auch in den anderen Tests alles okay war dann kann die Möglichkeit eingeräumt werden diesen einen Test nochmal zu wiederholen um dabei dann auch schneller zu sein, natürlich nicht auf Kosten der Fehlerquote. So wurde das dann auch bei 2 Teilnehmern gemacht, die zu langsam waren.
      Gesamt denke ich waren es 7 oder 8 Tests.
      Ein Test war ein mathematischer, 20 Aufgaben verschiedenster Art in limitierter Zeit. Man sollte so viel wie möglich Aufgaben in der Zeit schaffen.
      Dann so ein rot-grün-gelb...Tastenreaktionstest (glaub so etwas gibts auch bei Führerscheinnachprüfungen).
      Weiterhin mehrere verschiedene Tests zur visuellen Aufnahme wie z.B. dass auf einem dunklen Bildschirm an verschiedensten Stellen nacheinander helle Punkte erscheinen u wenn 4 dann ein Quadrat ergeben so hat man die Bestätigungstaste zu drücken.
      Es ging auch ums Erinnerungsvermögen. So hatten wir ein paar Minuten Zeit uns etwas auf einer angezeigten Liste einzuprägen. Zwei oder drei Tests später waren dann darüber Fragen zur Liste zu beantworten.
      Nach der Auswertung erfuhren wir wer bis dahin bestanden hatte und wer leider gehen musste.
      Wer bestand der hatte dann ein auf 45 - 60 min angesetztes persönliches Gespräch mit einem Psychologen/einer Psychologin. In unserem Fall waren an dem Tag sogar 2 bei jedem Gespräch anwesend. Man erfährt dann wenige Minuten nach dem Gespräch ob man für die Tätigkeit als geeignet bewertet wurde.
      Abschliessend kann ich nur sagen dass man sich da meiner Meinung nach nicht grossartig drauf vorbereiten kann. Was da geprüft wird sind grösstenteils einfach Fähigkeiten, die man hat oder nicht, so wie man eben auch vernünftig rechnen kann oder nicht. An diesen Tatsachen kann man relativ kurz vor solch einem Test denke ich nicht mehr viel ändern.
      Ich hoffe ich konnte dir einen gewissen Eindruck vermitteln da ich selbst als Neuling hier bisher ein reiner Fragensteller bin und mich auch über jede Antwort freue, die ich bekomme.
      Hallo Bahn 93,

      Glückwunsch zur bestandenen Untersuchung.
      Du hast mir sehr viel geholfen, vielen Dank für deine ausführliche Schilderung.
      Ich werde bis es soweit ist fleißig Zahlenreihen und Dreisatz üben, entweder es klappt oder eben nicht, wie du sagst kann man es eben oder nicht.
      Für mich wird dieser test so oder so ein Erlebnis werden, wenn man besteht kann man richtig stolz auf sich selbst sein und wenn man ihn nicht besteht weiß man selbst wo man etwas ändern muss.

      Vielen Dank!

      Beste Grüße
      Nopal
      Hallo Nopal,
      freut mich dass die Info hilfreich für dich war.
      Mathe üben ist sicher ein richtiger Weg, da kann man sich auch in kurzer Zeit evtl noch verbessern.
      Die anderen Dinge sind sicher auch trainierbar, denke dass man da jedoch wirklich Zeit für bräuchte.
      Wann hast du denn deine Untersuchung?
      Ich wünsche dir auf jeden Fall Spass an der Herausforderung und natürlich drück ich dir die Daumen dass es erfolgreich ausgehen wird!
      Gerade vergessen zu schreiben dass uns gesagt wurde man könne die Prüfung bei der IAS auch wiederholen falls es nicht auf Anhieb klappt. Allerdings erst nach 6 Monaten. Wenn einem also wirklich was dran liegt dann kann man sich das im zweiten Anlauf auch noch sichern. In dem Fall weiss man auch durch den ersten Test wo seine Schwächen liegen und was man konkret lernen müsste.
      Vielen Dank Bahn93, die Prüfung habe ich nun absolviert aber über den Erfolg wurde ich leider nicht informiert.
      Ich fand den Test deutlich schwerer als alle Übungsaufgaben die ich im netz gefunden habe.
      Allerdings musste man zum glück nicht rechnen, keine Zahlenreihen und auch kein Dreisatz.

      Wie lange dauert dies in der Regel bis man bescheid bekommt wie das Ergebnis ist, mich würde es ja interessieren was gut und was weniger gut gelaufen ist.

      Beste Grüße
      Nopal
      Hallo Nopal,
      freut mich für dich dass du es hinter dir hast, man hat ja doch ne ganz schöne Anspannung vorher unwissend was denn genau kommen wird. Ich hoffe natürlich dass es für dich erfolgreich gelaufen ist.
      Da sieht man dann wie unterschiedlich die Tests anscheinend doch sein können. Bei uns waren ja sogar 2 verschiedene Typen Rechentests dabei (u.a. auch Zahlenreihen und Dreisatz...)
      Wie gesagt waren bei mir die medizinische Untersuchung und der Test an verschiedenen Tagen.
      Wie es nach dem Test bei mir war hatte ich dir ja schon geschrieben:
      Nach der Auswertung erfuhren wir wer bis dahin bestanden hatte und wer leider gehen musste.
      Wer bestand der hatte dann ein auf 45 - 60 min angesetztes persönliches Gespräch mit einem Psychologen/einer Psychologin. In unserem Fall waren an dem Tag sogar 2 bei jedem Gespräch anwesend. Man erfährt dann wenige Minuten nach dem Gespräch ob man für die Tätigkeit als geeignet bewertet wurde.
      Beim med. Test wurde mir auch gleich gesagt dass die Tauglichkeit bestünde, dies jedoch nicht gleich zugesagt werden kann da ja noch die Blutanalysen und das Ergebnis des Urintests abzuwarten sind. Da machte ich mir keinerlei Sorgen.
      Dass ich im Gegensatz zu dir aber das Ergebnis vom Test gleich gesagt bekam freut mich im Nachhinein sehr. Kann mir vorstellen dass es alles andere als angenehm ist nun auf Antwort zu warten.
      Hast du nach dem Test dann auch ein Gespräch mit einem Psychologen gehabt? Denke das wäre ein gutes Zeichen weil das bei uns nur so war wenn man vorher den Test bestanden hatte.
      Hallo Bahn93,

      mein Test war so gar nicht wie ich es mir vorgestellt habe, keine Rechenaufgaben etc. die Tests waren nach knapp 2 Std. erledigt aber Sie waren meiner Meinung nach sehr schwer, Psychologisch wurde sehr wenig persönlich befragt.
      am Schluss musste man 100 fragen zu seiner persönlichkeit beantworten, dies sollte wohl der psychologische Test sein.
      Zu beginn wurde uns gesagt das wir uns auf ca. 6 Std. einstellen sollten, die meisten waren schon gegen 13,30 Uhr fertig.
      Mittlerweile sind schon 1 1/2 Wochen vergangen und ich werde langsam nervös, eine absage wird man ja wohl bekommen wen man durchgefallen ist oder ?

      Allerdings habe ich mich oben vertan, der Test war bei der AVUS GmbH.
      vielleicht hat hier jemand schon Erfahrungen mit der GmbH machen dürfen ?

      Beste Grüße
      Nopal
      Hallo Nopal,
      ich hatte vor dem Test auch etwas gestöbert zwecks Erfahrungsberichten und wie gesagt war es bei mir dann auch ziemlich so wie es nach Aussagen anderer zu erwarten war. Ausser dass ich die Tests bei uns auch als wirklich herausfordernd fand scheint es bei dir ja doch anders gewesen zu sein. Die Infos die ich fand waren alle von Leuten, die IAS-Tests absolviert hatten, wie ich ja auch.
      Ruf doch einfach mal im Personalbüro an und frage nach. Meine Betreuerin war immer sehr freundlich und offen für jede Form von Nachfrage. Deshalb hatte ich auch am 5. Tag mal neugierig nachgefragt und freundliche Auskunft erhalten.
      Drück dir weiterhin die Daumen!
      Hallo Nopal,
      schade, das tut mir leid für dich. Immerhin weisst du jetzt ungefähr was bei AVUS auf dich beim nächsten Mal zukommen wird und kannst ja evtl. noch daran arbeiten dich zu verbessern. Ich drücke dir jedenfalls auch dafür die Daumen!
      P.S. Bei IAS darf man erst nach 6 Monaten wiederholen (zumindest Aussage Stand September 2018).