HV 73 anlegen

      HV 73 anlegen

      Hallo zusammen ... Wie ihr vielleicht wisst muss man bei der Zwischenprüfung den HV73 an einer Weiche anlegen. Geübt haben wir dies und ich denke das ich beim Anlegen keine Probleme haben werde.
      Meine Frage wäre , wann entscheide ich , ob ich die abliegende Weichenzunge sichere oder die anliegende ? Ich würde sagen , die abliegende , denn davon geht die meiste Gefahr aus , erstmals.Natürlich könnte man auch ein Weichenschloss oder eine Zugensperre verwenden.

      Ich danke schonmal im Vorraus für die Erläuterungen.
      -
      Das hängt maßgeblich von den Klammerstücken ab.
      Bevor du den HV überhaupt anlegst, musst du ja erst beide (!) begutachten - also zwangsläufig die Weiche umstellen.
      Abhängig von der geforderten Lage der Weiche und der Lage des beschädigten Klammerstücks wird der HV an der Zunge angelegt, bei der das Klammerstück beschädigt ist.

      Sind beide Klammerstücke nicht mehr intakt (gebrochen, gerissen, Teile fehlen, etc.) müssen zwei HV angelegt werden.

      Dabei reden wir nur von den Spitzenverschlüssen.
      Bei Weichen mit Mittelverschlüssen und solchen mit beweglichem Herzstück sieht die Sache dann nochmal anders aus.

      Dies ist keine erschöpfende Darstellung und erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit!
      Liebe Grüße
      Benjamin