Familie und Lokführer?

      Familie und Lokführer?

      Hallo, ich habe vor, eine Umschulung zum Triebfahrzeugführer zu machen, mir stellt sich die Frage, wie es ist wenn man noch eine Familie hat als Triebfahrzeugführer. Ich meine es gibt viele Schichten als Triebfahrzeugführer, nicht das klassische 3 Schichten Modell in den Firmen...
      Hat man noch genug zeit für seine Familie? Und ist man eigentlich nach einer Schicht körperlich erschöpft, wie wenn man in einer Firma den ganzen Tag im stehen arbeitet?

      Vielen lieben Dank schon mal für die Antworten.
      Hallo Kralex1707, ich bin jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren Lokführer und verheiratet mit einer Tochter. Meine Frau kannte die Schichtarbeit schon von einem früheren Job und unterstützt mich da voll und ganz. Wir finden es gut das ich eben auch mal unter der Woche frei habe oder eben erst in der Nacht los muss oder früh morgens. Dann habe ich noch den restlichen Tag mit der Familie. Das einzige wo ich manchmal etwas drunter leiden muss ist wenn ich Frühschicht und im Anschluss noch ne Nachtschicht habe. Dann sehe ich meine Frau und Tochter nicht, dass ist etwas schade aber sonst ist das Schichten sogar ein Mehrwert für uns, zumindest meistens. Viele Grüße Benni