Flankenschutz

      Flankenschutz

      Hallo,

      im Rahmen eines Seminars haben wir den Auftrag bekommen, u.a. in Weinheim (Bergstr) Signale und Sicherungstechnik zu erforschen. Dabei ist uns eine recht merkwürdige doppelte Kreuzungsweiche aufgefallen:
      bildhost.com/image/ObLnK
      bildhost.com/image/ObBkx

      Nur die eine Seite scheint einen Antrieb zu haben, die andere ist wohl verschlossen. Ich behaupte mal, dass die beiden halb zugewachsenen Gleise nicht mehr befahren werden. Daher hier folgende Theorie:
      Als die beiden verkommenen Gleise aufgegeben wurden, hätte man die Weiche ja theoretisch ausbauen und durch einen Bogen ersetzen können (geringerer Wartungsaufwand). Da die Weiche jedoch als Flankenschutzelement gebraucht wird, hat man sie drin gelassen und nur den einen Antrieb ausgebaut. So, wie ich es verstanden habe, braucht man zwingenden Flankenschutz aber erst ab >160 km/h. Auf der Strecke sind jedoch 160 und auf einem kleinen Teilstück vor und hinter der Weiche sogar nur 100 km/h zugelassen. Daher bin ich mir nicht sicher, ob die Theorie stimmen könnte.

      Beste Grüße
      Paul