Weichen
 

 
Um von einem Gleis auf ein anderes übergehen zu können, gibt es Weichen.
Je nach Ort und Zweck gibt es viele verschiedene Arten von Weichen.
 
Weichen und Kreuzungsweichen werden unterschieden nach...

 

 
Arten von Weichen & Kreuzungen
 
Die Art von handbedienten Weichen mit Hebelgewichten lässt sich anhand der Lackierung des Hebelgewichts erkennen.
 
Hebelgewichte von ortsgestellten Weichen:
Für die Unterscheidung ortsgestellter Weichen gibt es folgende Anstriche der Hebelgewichte:
 
alte Bundesländer / neue Bundesländer
 

 
Der Aufbau einer Weiche oder Kreuzung hängt von mehreren Punkten ab:
 
- der Örtlichkeit -
- den Platzverhältnissen -
- dem Verwendungszweck der Weiche -

 
Weichenaufbau - Beispiel
 
Umstellvorgang einer Weiche:

Beim Umstellvorgang bewegt sich zuerst die abliegende Weichenzunge. Im nächsten Schritt zieht die abliegende Weichenzunge die Anliegende mit.
Jetzt bewegen sich beide Zungen nachdem die vorher abliegende Zunge an der Backenschiene anliegt,
bewegt sich die nun abliegende Zunge noch ein Stück weiter und bringt die Weiche durch Einrasten des Verschlusses in Endlage.
 
Hierzu folgendes Video:
 


Besondere Bauformen:
Eine ganz besondere Form von Weichen stellen Hochgeschwindigkeitsweichen dar.
Diese sind besonders lang und mit besonderen technischen Einrichtungen ausgeführt.
Hier werden zum Beispiel besondere Verschlüsse benötigt, damit die Weichenzunge beim Befahren nicht "flattert".